Aktuelles
Willkommen
St. Severin
Gottesdienste
Kindergarten
Bücherei
Caritas
Gruppen
Termine
Pfarrheim
Pfarrbrief
Publikationen
Links
Kontakt


07.06.2009 | Dirk Hucko

Messdienerwochenende 2009 am Rursee

Grillabend am Freitag
  Klick um Bild zu vergrößern
Gespannt und voller Vorfreude trafen sich am Freitag Nachmittag 21 Messdiener aus Lövenich und Widdersdorf und ihre sechs Betreuer auf dem Lövenicher Kirchplatz, um gemeinsam zum Messdienerwochenende 2009 von St. Jakobus und St. Severin aufzubrechen.
Nach einem Reisesegen vor dem Pfarrheim ging es los - auf nach Rurberg in der Eifel. Eine gesperrte Autobahnausfahrt machte zwar ein paar Umwege erforderlich, aber Bus und Begleitfahrzeuge kamen rechtzeitig zum Abendessen in der Jugendherberge an.
Der Regen hörte dann auch pünktlich zur Abendessenszeit mal kurz auf, so dass dem Grillen und das Essen draußen in der Grillhütte hinter der Jugendherberge nichts mehr im Wege stand.
Gut gestärkt trafen sich nach dem Essen alle im Gruppenraum, um sich bei einigen Spielen erstmal näher kennen zu lernen und anschließend bei einer Messdiener-Rallye die Flure der Jugendherberge unsicher zu machen und auch einiges Spannendes über die Messdienerei und die eigenen Pfarrgemeinden zu errätseln.
Am nächsten Morgen stand dann allen das große Abenteuer bevor. Es ging hinaus auf den nahe gelegenen Rursee. Aber vorher mußten erstmal ein paar wichtige Vorbereitungen gemacht und gelernt werden. Wie zieht man eigentlich so eine Schwimmweste an? Und wie kommen wir nun auf dem schnellsten Weg von der Jugendherberge herunter an das Seeufer zu den bereit liegenden Kanus? Nachdem diese ersten Probleme gelöst werden konnten, wurde es direkt etwas praktischer. Bei ein paar Übungen wurde gelernt, wie man ein Paddel richtig hält und möglichst nicht fallen läßt. Und natürlich wurde auch das richtige Sitzen im Kanu und das wasserdichte Verstauen der Rucksäcke geprobt und dann die Aufgabenverteilung eines Kanuteams und die wichtigsten Kommandos für die Fahrt auf dem See besprochen.
Dann war es aber auch genug der Theorie und die Kanus wurden zu Wasser gelassen und es hieß: alle Mann in die Boote und Leinen los! Jeweils in Teams zu viert in einem Kanu wurde dann in Ufernähe ausprobiert, wie sich so ein Kanu bewegt und wie man es steuert - mit anfangs mehr oder eher weniger großem Erfolg. Aber schließlich hatten es nach einigem Üben alle Kanuteams soweit gelernt, dass die Fahrt hinaus auf den Rursee beginnen konnte.
Zwar fuhren nicht alle Kanus immer wirklich geradeaus und kamen sich auch häufiger mal bei ihrem Zick-Zack-Kurs in die Quere, aber alle kamen eigentlich doch ganz gut voran und fuhren meistens auch in die richtige Richtung. So konnte einiges vom Rursee auf der Kanutour erkundet oder genauer gesagt erpaddelt werden.
Da das ständige Paddeln auf die Dauer dann doch etwas anstrengend wird, gab es mittags erstmal eine kleine Pause, bei der die mitgebrachten Lunchpakete gegessen werden konnte und alle wieder zu Kräften kamen. Danach ging es dann wieder zurück in die Kanus und - diesmal leider mit einigem Gegenwind - zurück zur Anlegestelle. Kurz vor dem Ziel konnten dann einige Kanuteams doch noch mal ihre letzten Kräfte mobilisieren und lieferten sich auf den letzten Metern noch ein spannendes Wettpaddeln bis ans Ufer.
Erschöpft zogen alle die Kanus dann wieder aus dem Wasser, um dann den Marsch bergauf zurück zur Jugendherberge anzutreten. Dort angekommen, wartete auch schon das warme Abendessen auf die Kanuten.
Nach dem Abendessen kam Pfarrer Dr. Mersch zu Besuch und feierte mit den Messdienern gemeinsam die Heilige Messe.
Glücklicherweise blieb es dann auch am Samstag abend einigermaßen trocken, so dass die Messdiener später auch noch in drei Gruppen zu einer spannenden und aufregenden Nachtwanderung aufbrechen konnten, bei der so einiges an Überraschungen unterwegs auf die Gruppen wartete.
Die meisten fielen nach der Rückkehr in die Jugendherberge erschöpft in die Betten und an diesem zweiten Abend kehrte die Nachtruhe glücklicherweise deutlich früher ein als noch am ersten Abend.
Am Sonntagmorgen war leider das Glück mit dem Wetter erstmal vorbei. Der Dauerregen sorgte dafür, dass das Programm kurzerhand geändert und in die Jugendherberge verlegt wurde. Mit einer Reihe von Spielen verging der Vormittag aber auch wie im Fluge.
Gegen Mittag kam wieder die Sonne heraus, so dass rechtzeitig zum Grillfest, das anläßlich des Tags der offenen Tür vor der Jugendherberge stattfand, wieder alle raus konnten. Einige probierten dann noch die Seilrutsche im Klettergarten aus, bevor es schon kurz danach wieder zurück mit dem Bus nach Lövenich ging.

Weitere Bilder

Spiele zum Kennenlernen in unserem Gruppenraum Hausrallye mit Messdienerfragen Erste Übung vor dem Kanufahren: das Paddel festhalten
Zweite Übung: wie sitze ich richtig in einem Kanu Erste Paddelversuche auf dem Rursee Kleine Pause auf dem Wasser
Spiele im Gruppenraum am Sonntagmorgen Zum Abschluß das Grillfest zum Tag der offenen Tür der Jugendherberge
Zurück zur Gruppe

Klicken Sie hier.

Weitere Infos

Keine weiteren Informationen

Passend im Archiv

Messdiener-Wochenende 2012 in Kevelaer
(Info vom 10.06.2012)

Messdienerwochenende Mai 2009
(Info vom 25.01.2009)

Gemeinsames Messdienerwochenende 2008 in Feld
(Info vom 04.06.2008)

Meßdienerwochenende 2008
(Info vom 21.02.2008)

Messdienerwochenende Mai 2003 auf Burg Monschau
(Info vom 18.05.2003)

Messdienerwochenende 2002 in Lindlar
(Info vom 28.04.2002)

  © Kath. Kirchengemeinde St. Severin | Impressum | Datenschutz